Das Voting für den Blitzmarathon am 08.04.2014 ist beendet.

Danke dass Sie sich an der Abstimmung beteiligt haben.

Die Endergebnisse finden Sie hier:

www.polizei-coesfeld.de und www.kreisverkehrswacht-coesfeld.de

Die Verkehrsunfallentwicklung 2013
im Kreis Coesfeld stellt sich wie folgt dar:

5.122 Verkehrsunfälle
11 Getötete
183 Schwerverletzte
623 Leichtverletzte

» Download weitere Statistiken.

Der Blitzmarathon ist Teil der langfristigen Kampagne „Blitzmarathon - Respekt vor Leben „Ich bin dabei!“ gegen Geschwindigkeitsunfälle.

Trotz einer insgesamt positiven Entwicklung bleibt festzuhalten, dass noch
immer in jeder Woche durchschnittlich neun Menschen auf den Straßen
in NRW sterben.

Nach wie vor ist die Geschwindigkeit mit 31 % der Killer Nr. 1.
Hinzu kommt, dass die Schwere der Verletzungen vor allem von der Geschwindigkeit bestimmt wird. Der Weg zu mehr Verkehrssicherheit führt daher unverändert
über eine nachhaltige Reduzierung des Geschwindigkeitsniveaus.

Wir wollen mit den Bürgerinnen und Bürgern beim kommenden Blitz-Marathon
erneut intensiv ins Gespräch kommen und sie beteiligen. Deshalb bietet die Polizei
an, sich im Rahmen eines „Votings“ an der Auswahl von Messstellen zu beteiligen.

Es macht die Menschen wütend und besorgt, dass in ihrer direkten Umgebung
viele Autofahrer rücksichtslos fahren und das Leben anderer gefährden. Für die
Bürgerinnen und Bürger zählen nicht statistische Unfallbrennpunkte, sondern
diese Wutpunkte.

Der Blitzmarathon ist Teil der langfristigen Kampagne Blitzmarathon - Respekt vor Leben „Ich bin dabei!“ gegen Geschwindigkeitsunfälle. Seit deren Start haben Polizei und Kommunen die Zahl der Geschwindigkeitskontrollen erhöht. Der stärkere Kontrolldruck allein reicht aber nicht aus. Aktionstage wie der kommende Blitzmarathon rütteln die Menschen wach.

Zu schnelles Fahren ist der Killer Nr. 1. Unabhängig von der Frage, wer den
Unfall verursacht hat, entscheidet die Geschwindigkeit über Leben oder Tod. Das
wollen wir in die Köpfe der Menschen bekommen.